Hilfsangebote und Informationsportale

Was können Eltern und Lehrer machen, wenn sie auf einen Fall von Cyber-Mobbing aufmerksam werden?

Grundsätzlich sollten sie sofort handeln. Seriöse Anbieter bieten sowohl die Beratung zum Thema als auch die Meldung und Entfernung widriger Inhalte an. Über entsprechende Buttons wird man zum Beispiel bei Youtube, My Space oder schülerVZ sofort fündig.

Hilfestellung zum Thema Cyber-Mobbing gibt es außerdem bei kostenlosen Hotlines und auf vielen Internet-Seiten:

 

Telefonnummern:

Nummer gegen Kummer” – 0800 1110333

Hier können Jugendliche kostenlos unter Hilfe erfragen

“Nummer gegen Kummer e.V.” für Eltern ebenfalls kostenlos – 0800 1110550

.

Internetseiten:

juuuport.de – Gleichaltrige Scousts stehen beratend zur Seite

Klicksafe.de – Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz

Nummer gegen Kummer Online – Mehr als 30 Jahre Hilfe bei kleinen und großen Problemen

Safer InternetDas Safer Internet Programm in 27 europäischen Ländern

Surfen mit Sin(n) - Sicherheit Im Netz

cyber-mobbing.chcybermobbing ? SAG NEIN!

bildungsserver.berlin-brandenburg.de – Informationen und Materialien zum Thema Cyber-Mobbing

medienberatung.schulministerium.nrw.de – Leben mit Medien

www.mobbing-web.de – Informationen zu Mobbing und Bossing

 

Geht es um massive Übergriffe, Beleidigungen, Drohungen oder Erpressungen, zögern Sie nicht lange: Melden Sie dies sofort der Polizei und den Betreibern der Seite. Es handelt sich schließlich eindeutig um ein Strafdelikt und nicht um einen kleinen Jugendstreich.